Die Stadt Hurghada - Reiseführer

24.01.2022 16:44:57

Die Stadt Hurghada - Reiseführer

Die Region Hurghada erstreckt sich über einen etwa 40 km langen Küstenabschnitt am Roten Meer in Ägypten. Hurghada ist ein beliebtes Tauchrevier, hier befinden sich im modernen Stadtbezirk Sekalla zahlreiche Tauchgeschäfte und -schulen. Das Viertel Sekalla bietet außerdem noch viele Restaurants, Bars und Nachtclubs. Die Altstadt El Dahar prägen eher traditionelle ägyptische Cafés und Souks. Am langen Strandabschnitt  haben sich eine Vielzahl von Hotels verschiedener Kategorien angesiedelt.

Der Arabische Name von Hurghada

Hurghada  (arabisch: الغردقة, hocharabisch: al-ġurdaqa, im lokalen Dialekt: il-ġurdaga, im Kairoer Dialekt/Standard Dialekt: Aussprache: [el ɣæɾˈdæʔæ]) ist mit 195.000 Einwohnern das größte ägyptische Tourismuszentrum am Roten Meer in Ägypten. Viele der Einwohner stammen aus Städten am Nil und leben dort ohne legale Aufenthaltspapiere.

Hurghada wird seit den 1980er Jahren von europäischen, arabischen und amerikanischen Investoren zum führenden Badeort am Roten Meer ausgebaut. Der Name leitet sich von der Bezeichnung „Bootssteg“ ab, einen Hafen gab es in Hurghada nie. Der größte Teil der Touristen kommt aus Deutschland, Großbritannien, Russland und den ehemaligen Sowjetrepubliken. Hurghada erstreckt sich mit seinen weitläufigen Tourismusanlagen und neuen Mehrfamilienhäusern an der Küste entlang. Viele dieser neuen Gebäude lehnen sich an orientalischen Stilrichtungen an. Der internationale Flughafen Hurghada befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Stadt. 

Die Küstenregion Hurghada zieht sich über gut 30 km hin. Im Norden Al Ahiaa befinden sich viele im Bau befindliche Hotels. Südlich schließt sich der ursprüngliche Ortskern ad-Dahar (Downtown) an. Ad-Dahar war anfänglich ein Verwaltungssitz für die Erdölfelder im Golf von Suez. Hier kann aktuell noch das typisch ägyptische Leben beobachtet werden. Weiter südlich vom ursprünglichen Ortskern liegt das Touristengebiet as-Siqala (die meist verwendete Wegweiser Beschriftung ist El Sekalla) mit vielen Hotels, Restaurants und Geschäften. Entlang der Küste schließen sich im Süden kettenförmig weitere Areale mit Pauschal- und Luxushotels an. 

Die Anzahl der Touristen übertrifft die einheimische Bevölkerung nicht nur in der Hauptsaison um ein Vielfaches. Durch die muslimische Kultur und die zögerliche Vergabe von Alkohol Lizenzen hat sich an der breiten Strandpromenade Sheraton Road in as-Siqala und in der verkehrsberuhigten Zone in ad-Dahar kein ausgeprägtes Nachtleben ausgebildet. Hurghada ist der erste Ort in Ägypten mit einem alkoholfreien Hotel. 

In der Region Hurghada finden Sie sehr unterschiedliche Hotelanlagen, in denen viele Wassersportmöglichkeiten wie Tauchen, Schnorcheln, Windsurfen, Segeln und Hochseeangeln angeboten werden. Die Hotels liegen an den 20 km weißen Sandstränden. Die Wassersportmöglichkeiten sind allerdings nur von den Hotels aus zugänglich, da die Hotels meist durch Umzäunungen voneinander getrennt sind. Am Südende der Hotelzone befinden sich einige leicht zugängliche Korallenriffe. Die schönsten Riffe liegen jedoch vor der Küste. Wissenschaftler und Umweltschützer beobachten seit ca. 20 Jahren einen starken Rückgang intakter Riffe. Ursache hierfür ist sicherlich auch die starke Überschreitung der Verträglichkeitsgrenze bei der Anzahl der Tauchgänge pro Jahr. Deshalb starten und enden zahlreiche Tauchsafari-Touren zu den weiter entfernten Riffen im Jachthafen von Hurghada. 

Sahl Hasheesh befindet sich in der Aufbauphase, die derzeit allerdings zum Stillstand gekommen ist. Aufgebaut werden soll eine Region mit Luxus-Resorts, fünf unterschiedlichen Golfplätzen, einer Bucht sowie einer mit Palmen gesäumten 11 km langen Promenade. Sahl Hasheesh soll ein luxuriöser Ferienort nicht nur für Golfer werden. 

Richtung Süden gibt es weitere touristische Orte . Es schließen sich Makadi Bay, Soma Bay und Safaga in 60 km Entfernung an. In 207 km entfernung befindet sich al-Qusair, die Hafenstadt des Osmanischen Reiches und in 271 km Marsa Alam und Berenike in 400 km Entfernung. Nach 490 km Richtung Süden erreichen Sie asch-Schalatin und die administrative Grenze zum Sudan. Die völkerrechtliche Grenze liegt noch 140 km weiter südlich am 22. Breitengrad Nord. Ein staatliches Entwicklungsprogramm fördert vor allem das Gebiet nördlich von Marsa Alam. Marsa Alam soll in den nächsten Jahrzehnten Hurghada ablösen. 

Rund 22 km nördlich von Hurghada liegt das Urlaubsgebiet El Gouna, ein mit zahlreichen Lagunen durchzogener neuer Ferienort. El Gouna wurde in den 1980er Jahren vom ägyptischen Architekten Samih Sawiris gegründet und kontinuierlich weiter ausgebaut. Früher gab es hier nur einen sandigen Wüstenstreifen zwischen Meer und Bergen. Heute liegt hier eine künstliche Kleinstadt aus Hotelanlagen und Apartment Komplexen. 

Hurghada oder El-Ghurdaqa ist der bekannteste und größte Touristenort an der ägyptischen Küste des Roten Meeres und ein Teil der Red Sea Riviera. Die Stadt ist Verwaltungssitz des Gouvernements Rotes Meer und hat 195.000 Einwohner. 

Hurghada, gegründet zu Beginn des 20. Jahrhunderts, diente zeitweilig als Stützpunkt der britischen Erdölsuch-Firma Anglo-Egyptian Oil Fields Company. Die Firma verlegte ihren Hauptsitz 1915 nach Hurghada und ist ein gemeinschaftlichen Unternehmen von Shell und BP. Grund für die Verlegung waren Erdölfunde zwei Jahre zuvor. 

Den Wendepunkt von der Erdölwirtschaft zum Tourismus bildete die Errichtung des Sheraton Hurghada Hotels 1963. Zu jener Zeit war Hurghada ein großes Fischerdorf, in das sich kaum jemand verirrt hätte. Mit Unterstützung der Privatwirtschaft wollte der damalige Gouverneur Youssif Afifi mehr aus diesem fleckchen Erde machen. Investoren bekamen Steuernachlässe, preiswertes Land, unbürokratische Baugenehmigungen und keine Auflagen zum Umweltschutz. Somit setzte der Tourismusboom Anfang der 1980er Jahre ein. 

Heute bestimmt der Tourismus fast vollständig das wirtschaftliche Leben der Stadt. Es gibt knapp 200 Hotels aller Preisstufen. Die Unterkünfte sind häufig recht günstig zu haben, wovon Massen von Touristen aus vielen Ländern Gebrauch machen. 

Weitere Hotels wurden im Norden in El Gouna und im Süden in Sahl Hasheesh, Makadi Bay, Sharm El-Naga und Soma Bay errichtet. 

Herkunft des Namens

El-Ghuraqa, der arabische Name der Stadt leitet sich von einem Strauch aus der Familie der Nitraiaceae, dem Charmykstrauch (Nitraria Schobers) ab. Auf Arabisch heißt der Strauch El-Ghurdaq (‏الغردق‎). Derartige Sträucher Dienten als Treffpunkt für Fischer der Arabischen Halbinsel. Der Charmykstrauch kann etwa eine Höhe von 2 Metern erreichen und wächst meist auf salzigen Tonböden. An den dünnen Zweigen wachsen kleine längliche Blätter und aus den weißen Blüten entwickeln sich dunkelgrüne Beeren. El-Ghurdaqa bezeichnet genau einen Strauch. 

Im Arabischen wird der Name Hurghada so nicht benutzt, er ist wohl durch ein Missverständnis der Mitarbeiter der britischen Ölfirma am Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden. Dies war wohl auch dadurch bedingt, weil die arabische Bezeichnung el-Ghurdaq eher selten war. Der Baedeker-Reiseführer Ägypten von 1928 erwähnte el-Hurghada als Hauptort des Grenzbereichs am Roten Meer mit 2123 Einwohnern als Arbeiterdorf mit einer Schule und einer Moschee. 

El Dahar-Platz | Midan El Dahar | Hurghada Alte Stadt

Dahar ist der älteste Teil von Hurghada und wird auch Downtown genannt. Man könnte sagen, dass El Dahar das ägyptischste Viertel in Hurghada ist. Andere Sehenswürdigkeiten sind rund um den Tourismus gebaut. Wenn Sie also das echte Ägypten in Hurghada sehen und erkunden möchten, besuchen Sie El Dahar.

Neben seiner authentischen Atmosphäre ist El Dahar berühmt für seinen Gemüsemarkt (El Dahar-Markt), den Souk (Basarbereich) und die koptische Kirche. All diese sind kostenlos und sollten daher besucht werden.

Die koptische Kirche von Hurghada in El Dahar

Die koptische Kirche von Hurghada in El Dahar ist ein sehenswerter Ort. Der Eintritt ist kostenlos und das Gebäude selbst ist atemberaubend. Hier ist alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie die koptische Kirche besuchen.

Ein Besuch der koptischen Kathedrale in Hurghada war ein beeindruckendes Erlebnis. Ich liebte die Innenräume, und das Gebäude ist auch von außen imposant. Die Kirche ist lichtdurchflutet, aber auch sehr dekorativ und atemberaubend. Große Fenster, hohe Decken und helle Farben. Was kann sich ein Architekturliebhaber mehr wünschen? Die Architektur des Gebäudes mit allen Details. Die koptische Kirche von Hurghada ist atemberaubend.

Die koptischen Christen in Ägypten

Die meisten Ägypter sind Muslime; etwa 5-20 % der Ägypter sind koptische Christen. Die Zahl der Christen in Ägypten ist ungenau; Einige Statistiken sagen, dass es 5% und etwa 20% der Bevölkerung sind.  Die christliche Gemeinschaft in Ägypten ist die größte und älteste im Nahen Osten und in Nordafrika. 

Die Mehrheit der Christen in Ägypten sind Mitglieder der Koptisch-Orthodoxen Kirche von Alexandria (Ägyptisch-Orthodoxe Kirche). Kirchenoberhaupt ist der Papst der koptisch-orthodoxen Kirche von Alexandria. Die Kirche hat weltweit etwa 20 Millionen Anhänger.

Religion ist für die meisten Ägypter eine wichtige Sache. Menschen, insbesondere Christen, betonen ihre Religion, vielleicht weil sie in einem islamisch dominierten Ägypten zur Minderheit gehören. Die meisten koptischen Christen tragen ein kleines koptisches Kreuz, das auf ihrem Handgelenk oder ihrer Hand zwischen Daumen und Zeigefinger tätowiert ist, um ihren Glauben zu kennzeichnen. 

Auch wenn Sie einen Laden besuchen, den koptische Christen in Ägypten besitzen, fällt es Ihnen sofort auf. Es gibt normalerweise religiöse Bilder, um ihre Religion zu markieren und zu zeigen. Sogar die koptischen Taxifahrer haben Kreuze und Kruzifixe im Auto, um ihren Glauben zu zeigen.

El Mamsha (auch Village Roads, New Hurghada, Promenade genannt)

El Mamsha ist das neueste Viertel von Hurghada. Sie wird auch Village Roads, New Hurghada und Promenade genannt. Es ist die neueste Gegend in Hurghada, die hauptsächlich für Touristen gebaut wurde.

Viele der beliebten Hotels befinden sich entlang von El Mamsha: Siva Grand Beach, Grand Hotel, Sindbad, White Beach, Steigenberger Al Dau und so weiter.

El Mamsha ist ein vier Kilometer langes Wanderviertel, in dem Sie einkaufen, trinken, essen, spielen oder einfach nur entspannen können. Die geschäftigsten und überfülltesten Teile von El Mamsha befinden sich am Ende und am Anfang. Es ist ein perfekter Ort für einen Spaziergang und sogar zum Trainieren.

Entlang El Mamsha gibt es Geschäfte, die Souvenirs, Kleidung, Schuhe usw. verkaufen. Es ist nicht die billigste Gegend zum Einkaufen, vor allem, weil es in der Nähe der Hotels und Touristen liegt. Die Mieten in diesem Bereich sind höher und Touristen haben ihre eigenen Sonderpreise.

Wenn Sie hungrig werden, finden Sie internationale und lokale Fast-Food-Restaurants (MC Donald's, KFC, Pizza Hut, GAD) von Mamsha. Es gibt auch viele andere gute Restaurants, besonders im Esplanada , zum Beispiel Esplanada Sphinx und Magalena. 

Einer der beliebtesten Nachtclubs in Hurghada, genannt Little Buddha, befindet sich am Anfang der Promenade. Am Ende der Promenade gibt es eine weitere beliebte Bar namens Papas. Die Papas Bar ist nicht weit vom Hard Rock Cafe entfernt. Wenn Sie auf der Suche nach einem richtigen Nachtclub/Bar sind, sind diese einen Besuch wert.

Auch viele Ägypter verbringen ihre Freizeit in El Mamsha. Schließlich ist Mamsha für alle da, nicht nur für Touristen. Wenn Sie spazieren gehen, einkaufen oder essen gehen möchten, ist El Mamsha der perfekte Ort dafür. Es fahren keine Autos herum; Daher ist es sicher und einfach zu gehen, auch mit Kindern und Kinderwagen. 

Mamsha ist mir tagsüber zu heiß, aber abends ist es ein perfekter Ort, um spazieren zu gehen und abends zu entspannen. Wenn Sie sich an einem kalten Wintertag heiß fühlen und braun werden möchten, besuchen Sie El Mamsha. Es ist heiß da draußen. Egal, ob Sie tagsüber oder nachts gehen, es ist ein Ort, der einen Besuch wert ist. Je nach Standort sind Sie mit Taxi, Bus oder zu Fuß schnell dort.

Sakkala (Sheraton Street/Road)

Sheraton Street oder Sheraton Road (Sakkala, Sakala, Saqqala) ist eine meiner Lieblingsgegenden in Hurghada. Es ist eine lange Straße voller Geschäfte und Restaurants nebeneinander.

Wenn Sie ein billiges Bier trinken und einkaufen möchten, ist Sheraton Road/Sakkala ausgezeichnet. Es gibt viele Souvenirläden und alles, was ein Tourist braucht.

Straßenverkäufer mögen manchmal (meistens) etwas zu eifrig sein, aber denken Sie daran, dass Geld nicht leicht zu bekommen ist und der Wettbewerb zwischen den Geschäften und Arbeitern wirklich hart ist. Wenn Sie sich daran erinnern, können Sie nach ein paar Minuten auf der Sheraton Street nicht den Verstand verlieren.

Wenn Sie nichts kaufen möchten, sagen Sie -La Shukran, was auf Arabisch "nein danke" bedeutet, und gehen Sie weiter. Es mag sich unhöflich anfühlen, aber wenn Sie anfangen, mit allen zu plaudern, werden Sie schließlich jedes Geschäft im Sheraton besuchen.

Sie können immer ein kaltes Bier oder einen heißen Kaffee trinken, wenn es zu stressig ist. Es gibt auch ein paar Seitenstraßen an der Sheraton Road, die einen Besuch wert sind. Eine davon ist die Sherry Street. Sheraton ist nicht weit von Marina entfernt, die Sie besuchen sollten.

Die Resorts Seagull, Minamark, Bella Vista, El Pacha und Regina Royal befinden sich in der Sheraton Street.

Sehenswürdigkeiten Hurghada | Hurghada Marina

Hurghada Marina ist sauber, sicher und die Atmosphäre dort ist fantastisch. Ich kann Hurghada Marina jedem empfehlen, der Hurghada besucht. Es ist ein perfekter Ort für einen Abendspaziergang mit der Familie, mit Freunden oder zu zweit. Es ist ein Ort , jeder besuchen sollte, während er in Hurghada ist.

Die beste Zeit, um den Yachthafen von Hurghada zu besuchen und zu sehen, ist, wenn sich die Menschen zum Abendessen oder zu Getränken versammeln. Entlang des Marina Boulevards finden Sie viele gute Restaurants, Bars und Cafés.

Die besten Restaurants in Hurghada Marina

Wie ich schon sagte, finden Sie Dutzende von ausgezeichneten Restaurants und Bars, in denen Sie essen und trinken können. Die meisten Restaurants in Hurghada Marina haben eine Terrasse, sodass Sie entweder drinnen oder draußen sitzen können.

Die Marina schließt bereits um 00.00 (12.00) Uhr, seien Sie also früh genug da.

Im Winter kann es wegen des Windes etwas kühl sein. Aber wenn Sie sich richtig kleiden, ist es kein Problem, draußen zu bleiben. Die meisten Restaurants sind ausgezeichnet und gemütlich. 

Meine Lieblingsrestaurants in Hurghada Marina sind:

Grill & Chill

The Heaven

Che Guevara

Mr. Greek

Stone Restaurant & Bar

El Mina Moschee Hurghada | Moschee El Mina Masjid

Die schöne Moschee befindet sich im Herzen von Hurghada, direkt neben dem Yachthafen von Hurghada. Es ist täglich von 9.00-17.00 Uhr für Besucher geöffnet (außer zu den Gebetszeiten).

Allgemeine Informationen zur Moschee

El Mina Moschee auf Arabisch: Die Moschee El Mina Masjid wurde 2012 eröffnet. Die Baukosten dieser gewaltigen Moschee betrugen rund 20 Millionen ägyptische Pfund.

Es ist einer der beliebtesten Orte in Hurghada. Wenn Sie sich für Kultur und Architektur interessieren, ist die Moschee El Mina einen Besuch wert. Es ist die größte und beeindruckendste Moschee und ein Gebäude in Hurghada.

Mein Besuch in der El Mina Moschee

Als meine Freundin Hurghada besuchte, mussten wir sie mitnehmen, um die Moschee zu sehen. Und natürlich wollte ich es selbst sehen. Keiner von uns war zuvor in der Moschee gewesen. Da es unser erster Besuch in einer Moschee war, waren wir gespannt darauf.

Wie kleidet man sich in einer Moschee? Kleiderordnung für die Moschee

Frauen müssen sich bedecken (Haare, Knie und Schultern), um in die Moschee zu gelangen. Wenn Sie keine Kleidung haben, um sich zu bedecken, können Sie sich ein Kleid von der El Mina-Moschee ausleihen.

Normalerweise können Sie keine Kleidung in Moscheen ausleihen, aber viele Touristen besuchen die El Mina Moschee, die nicht unbedingt angemessene Kleidung haben. Sie können auch Ihren Schal und Ihre Kleidung tragen, solange Sie sich an die Kleiderordnung halten.

Planen Sie ihre Hurghada Ausflüge mit uns

Wir freuen uns

Ihr Zakharious Tours Team

Posted in Hurghada