Das Land Ägypten

Ägyptens Landesgrenzen grenzen im Westen an Libyen, im Süden an den Sudan und im Nordosten an Israel. Ägyptens Grenze zum Sudan zeichnet sich durch zwei Gebiete aus, das alāʾib-Dreieck entlang des Roten Meeres und Biʾr Ṭawīl weiter im Landesinneren, die unterschiedlichen Ansprüchen der beiden Länder unterliegen. Im Norden ist die Mittelmeerküste etwa 1.000 km lang, im Osten etwa 1.900 km am Roten Meer und am Golf von Akaba.

Die Topographie Ägyptens wird vom Nil dominiert. Auf etwa 1.200 km seines nördlichen Verlaufs durch das Land schneidet der Fluss seinen Weg durch die kahle Wüste. Sein schmales Tal ist ein scharf abgegrenzter Grünstreifen, der im Gegensatz zu der Verödung, die ihn umgibt, reichlich fruchtbar ist. Vom Nassersee, dem Eingang des Flusses in Südägypten, bis Kairo im Norden wird der Nil von angrenzenden Klippen in sein grabenartiges Tal gesäumt, doch bei Kairo verschwinden diese und der Fluss beginnt sich in sein Delta aufzufächern. Der Nil und das Delta bilden die erste von vier physiographischen Regionen, die anderen sind die Westliche Wüste (arabisch Al-Ṣaḥrāʾ al-Gharbiyyah), die östliche Wüste (Al-Ṣaḥrāʾ al-Sharqiyyah) und die Sinai-Halbinsel.

Read More
Tags:
04.07.2021 19:31:00 | Posted in Ägypten

1 Artikel

pro Seite